Informationen zur Arbeit der YOUNG AMERICANS

Who we are...

  • Die Young Americans sind eine gemeinnützige Organisation im Sinne des § 501 (c) (3) US-Gesetzgebung.
  • Sie verfolgen in ihrer Arbeit keinerlei politische, religiöse oder weltanschauliche Zwecke und Ziele.

  • Als Unterhaltungsgruppe genießen die Young Americans seit den frühen 60er Jahren in den gesamten Vereinigten Staaten einen bekannten Namen.

Jahrzehntelang waren sie Gäste in großen US-TV-Shows mit Julie Andrews, Andy Williams, Judy Garland, Bing Crosby und arbeiteten mit internationalen Stars wie Fred Astaire, Ed Sullivan, Bob Hope, Jerry Lewis und Gene Kelly zusammen.

 

Internationale Tourneen führten die Young Americans durch die gesamten Vereinigten Staaten und die ganze Welt nach Europa, Südostasien, Japan, Australien und Neuseeland. Sie konzertierten im Madison Square Garden, der Hollywood Bowl in Los Angeles, im Cow Palace in San Francisco und zahlreichen anderen internationalen Konzertstätten. Sie gaben Sonderkonzerte für die amerikanischen Präsidenten Ford, Nixon, Carter, Reagan, Bush und Clinton, und gestalteten internationale Großveranstaltungen wie z.B. die Eröffnung der Olympischen Spiele für Behinderte in Salt Lake City.

 

Das Programm der Young Americans ist eine wunderschöne lebendige und farbenfrohe Revue, eine Mischung aus Gesang und Tanz, Steptanz, Ballett und Gospelmusik, Jazz, Rock, Funk und Soul-Nummern und deckt das gesamte Spektrum vom Musical zu Hip-Hop und Modern Dance ab.

Template by JoomlaShine